Systemische Change-Ausbildung – Professionelle Qualifizierung zum Transformation Lead & Change Manager

Für alle, die mit Veränderung in Organisationen zu tun haben und diese ab jetzt auch selbst gestalten wollen. Ob in der Rolle als UnternehmerIn, Führungskraft, FachexpertIn, interne und externe BeraterIn oder Coach. Sie lernen von unseren erfahrenen Change-Profis und schaffen sich ein solides theoretisches Fundament, welches Sie durch praktische Umsetzung und viel Übung nachhaltig verankern.

Wir bieten Ihnen unter anderem auch einen Überblick über die gängigen Change-Modelle, ermöglichen Einordnung und helfen Ihnen dabei, die wirklich relevanten Ansätze für die eigene Arbeit zu finden.

Durchgängig durch die Ausbildung beleuchten wir die drei Ebenen: Theorie (Modelle und Fundamente) / Praxis (Übungen, Interventionen, Tools und eigenes Erleben in der Rolle) / Person (Erleben der eigenen Beraterpersönlichkeit und kontinuierliche Reflexion).

Mit Fokus auf vielfältigen didaktischen Methoden, einem soliden theoretischen Fundament und intensivem Praxistraining bieten wir Ihnen eine Ausbildung mit nachhaltigem Wissenstransfer, der gezielt auf Ihre beruflichen Herausforderungen ausgerichtet ist. Sie lernen, Change-Konzepte wirksam in die Praxis umzusetzen und werden das neu erlernte Wissen und Ihre Fähigkeiten in unterstützenden Peer-Groups vertiefen.

Erfahrene Change Profis als Trainer

Cary Buraty beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit den Erfolgsfaktoren für nachhaltigen Change – insbesondere aus systemischer Sicht. Dazu gehört auch die Erfahrung, wie Change-Begleitung handwerklich gut gelingen kann. Als Executive Coach hat sie viele Top-Manager, Führungsteams und deren Unternehmen eng in Change-Vorhaben begleitet und ist sowohl mit der Berater- als auch der Führungsperspektive auf Change bestens vertraut.

Am liebsten arbeitet sie mit Menschen und Organisationen, die Verantwortung für die eigene Veränderung übernehmen wollen und es ist ihr ein echtes Anliegen, Coaches & BeraterInnen als Multiplikatoren für systemischen Wandel auszubilden. Gemeinsam mit Sylvia Wörner leitet sie die Ausbildung und integriert in ihren Modulen außerdem vielfältige Praxisperspektiven aus ihrer Beratungstätigkeit als Managing Partnerin der Veränderungsberatung CHANGEsupport.

Sylvia Wörner liebt Theorie, geht komplexen Zusammenhängen gerne auf den Grund und nutzt ihr umfangreiches Wissen über Organisationen und Veränderungsprozesse seit Jahren erfolgreich in ihrer Beratungspraxis und als Managing Partnerin der mundo GmbH.

Dabei kombiniert sie eigene Erfahrung als Führungskraft in der freien Wirtschaft und als Gründerin und Inhaberin mit über 30 Jahren Tätigkeit in der Begleitung von Veränderungsprozessen. Unter dem Motto „Nichts ist praktischer als gute Theorie“ vermittelt sie als Supervisorin und Ausbilderin besonders gerne systemtheoretisches Organisationswissen und dessen wirksame Umsetzung in die Praxis.

Ines Thomas ist überzeugt, dass Change und Kommunikation untrennbar sind, da Kommunikation den Weg in die Köpfe und Herzen jener Menschen ebnet, die den Wandel im Unternehmensalltag gestalten. Deshalb begleitet Ines als systemischer Coach und Kommunikationsberaterin Organisationen in Transformations- und Kulturwandelprojekten.

In unserer Change-Ausbildung bringt Ines ihre jahrelange Erfahrung als Corporate Communications-Expertin ein und verbindet sie mit ihrer Beratungspraxis – zum Beispiel aus ihrer Arbeit als Netzwerkpartnerin der Veränderungsberatung CHANGEsupport, wo sie u.a. für die Konzeption von Change-Kommunikation in unternehmensweiten Transformationsprojekten verantwortlich ist.

Theorie & Praxis

Wir schaffen Orientierung und sichern nachhaltige Umsetzung

Solides theoretisches Fundament

Theorie für eine gute Orientierung

 

In unserer Change-Ausbildung stellen wir systemische Denkwerkzeuge zur Verfügung, die es ermöglichen, aus der Praxis herauszutreten und von außen mit einer neuen Perspektive auf den Beratungs- und Führungsalltag in Organisationen zu blicken. Wir beschäftigen uns zunächst damit, wie Veränderung in Organisationen überhaupt funktioniert und wie aber auch nicht. Ohne ein solch grundlegendes Veränderungsverständnis wird wirksame Change Begleitung zum Zufallsprodukt.

Wir geben einen Einblick in die Systemtheorie von Organisationen und versetzen die Teilnehmenden somit in die Lage, Organisationen besser lesen und verstehen zu lernen. So können Führungskräfte und Beratende typische Change-Phänomene, wie z.B. Widerstand, Konflikte, Umsetzungsprobleme, „falsches“ Mindset und Machtspiele mit Distanz nüchtern analysieren und einordnen.

Auf dieser Basis sind sie in der Lage, systematisch die passenden und für den jeweiligen Kontext stimmigen Inventionen theoretisch fundiert abzuleiten. Das schafft Orientierung und Sicherheit und ist insbesondere in Veränderungsprozessen mit hoher Unsicherheit und Komplexität sehr entlastend.

Handwerkszeug und viel Erfahrung

 

Neben fundierter Theorie vermittelt die Ausbildung jede Menge in der Praxis erprobtes Handwerkszeug, Tools und Modelle für die direkte Umsetzung in die eigene Führungs- und Beratungspraxis. Besonders intensiv beschäftigen wir uns mit der Kommunikation im Change, die nicht nur gelungenes Story Telling umfasst, sondern auch die Kunst, die passenden Dialog-Räume und Feedback-Schleifen zu schaffen.

Die Ausbilderinnen legen Wert auf eine vielfältige didaktische Herangehensweise. Sie arbeiten mit einem Wechsel von Theorie-Inputs, Erfahrungsaustausch und Fallberatungen. Und sie schaffen Raum für Experimente und Übungen, in denen das Erlernte selbst erfahren und ausprobiert werden kann.

In unserer Ausbildung wird in und zwischen jedem Modul intensiv geübt – vor Ort und in den vertiefenden Peer-Groups. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Fälle aus der eigenen Praxis supervidieren zu lassen und Unterstützung für die aktuelle Führungs- bzw. Beratungspraxis zu erhalten. Somit sichern wir nachhaltigen Wissenstransfer, der direkt auf Ihre beruflichen Herausforderungen und Themen abzielt.

Umsetzung in die Praxis durch Übung

Termine

Modul 1: 17.-20. September 2024

Webinar: 2. Oktober 2024

Modul 2: 23.-25. Oktober 2024

Modul 3: 8.-10. Januar 2025

Webinar: 5. Februar 2025

Modul 4: 26.-28. März 2025

Zeiten

Modul 1:
Dienstag: 15-19 Uhr
Mittwoch & Donnerstag: 10-18 Uhr
Freitag: 10-16 Uhr

Modul 2 / 3 / 4:
Mittwoch: 15-19 Uhr
Donnerstag: 10-18 Uhr
Freitag: 10-16 Uhr

Webinare:
Mittwoch: 17-20 Uhr

 

Voraussetzung

Sie tragen bereits (erste) Führungs- oder Change-Verantwortung oder sind externe BeraterIn / Coach.

Mehrjährige Berufserfahrung.

Kontinuierliche Teilnahme während der Module.

Zusätzliche Zeit und Engagement für Peergroups zwischen den Modulen.

Investition

Für Selbstzahler: 7.900,00 €
(Ratenzahlung möglich)
Für Unternehmen: 8.900,00 €
Alle Kosten zzgl. USt.

Alle Unterlagen und Materialien inklusive.
Getränke und Kaffeepausen-Snacks inklusive.
Early-Bird-Nachlass 400,00 € bis 4 Monate vor Ausbildungsbeginn.

Systemische Change-Ausbildung mit Cary Buraty & Sylvia Wörner

17. September 2024 bis 28. April 2025
Newsletter