Deep Dive in die Module

Inhalte und Methoden kennenlernen

Die Campus am See Change Ausbildung wird Ihnen Türen öffnen, um Ihre Fähigkeiten zu vertiefen und weiterzuentwickeln. In unserem ganzheitlichen Programm bieten wir Ihnen die Möglichkeit, grundlegendes Organisations- und Veränderungswissen zu erlernen und dieses Wissen anschließend aktiv in Ihre eigene Praxis zu übersetzen.

Von der Grundlagenlegung bis zur nachhaltigen Verankerung erwerben Sie nicht nur fundiertes Wissen, sondern auch praxisnahe Fähigkeiten. Wir laden Sie ein, sich auf dieser Seite weiter über unsere Module zu informieren und Ihre Reise in Richtung Change-Ausbildung zu beginnen.

Inhalte

Tauchen Sie ein in unsere transformative Change-Ausbildung, die sich über vier Schlüsselmodule erstreckt. Durch eine sorgfältige Zusammenstellung der Module werden Sie befähigt, nicht nur die Erfolgsfaktoren für einen gelungenen Change zu verstehen, sondern auch die Konzepte und Modelle zu beherrschen, die für eine nachhaltige Veränderung von zentraler Bedeutung sind.

Unsere erfahrenen TrainerInnen stehen Ihnen während praxisnaher Übungen, Gruppendiskussionen und individuellen Coachings zur Seite, um sicherzustellen, dass Sie nicht nur Wissen erwerben, sondern auch die Fähigkeiten entwickeln, um wirksam im Change zu agieren.

Modul 1: Fundament legen

Im ersten Modul legen wir gemeinsam das Fundament für Ihre Reise durch die Welt des organisationalen Wandels. Hier geht es darum, grundlegendes Organisations- und Veränderungswissen zu erlernen, um es praxisnah in Ihrem beruflichen Umfeld anwenden zu können. Sie werden die Erfolgsfaktoren für gelungenen Change kennenlernen und verstehen, wie Sie Konzepte und Modelle effektiv anwenden können, um Veränderungen in Ihrem Arbeitsumfeld erfolgreich zu gestalten.

Kernthemen in diesem Modul sind:

  • Grundlagen der Systemtheorie
  • Zeitgemäßes Change Know-how jenseits von Managementmethoden und ihren Heilsversprechen
  • Zehn steile Thesen zu Organisationen / Change / Transformation und wie Sie mit dem Top Management dazu ins Gespräch kommen
  • Organisationen verstehen und „lesen“ lernen
  • Wie Veränderung wirklich funktioniert und was zum Scheitern führen kann
  • Fundamente eines modernen Selbstverständnisses als BeraterIn in komplexen Prozessen

Dieses Modul ist der Startpunkt für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung im Bereich organisationalen Wandels. Wir sind überzeugt, dass Sie nach Abschluss dieses Moduls nicht nur über ein solides Fundament an Wissen verfügen, sondern auch in der Lage sein werden, aktiv zur positiven Veränderung in Organisationen beizutragen.

Modul 2: Change navigieren

Im zweiten Modul lernen Sie, wie Sie künftig sicher und kompetent durch Change navigieren. Sie vertiefen Ihre Fähigkeiten und wir befähigen Sie dazu, durch die Komplexität des Wandels zu navigieren und Entscheidungen herbeizuführen. Sie lernen, mit Macht, Interessenskonflikten und Stakeholdern umzugehen und Change-Vorhaben iterativ zu planen und eine Roadmap zu entwickeln.

Kernthemen in diesem Modul sind:

  • Auftragsklärung in der Rolle als Change ManagerIn und Change BegleiterIn
  • Zentrale und iterative Vorgehensmodelle und Veränderungsframeworks kennen und anwenden
  • Change-Vorhaben planen und organisieren
  • Methoden und Interventionen der Change Begleitung
  • Macht und Micropolitik
  • Stakeholder-Analysen und Interessensmapping
  • Veränderungs-Landkarten entwickeln
  • Grundlagen einer wirksamen Change-Story

Nach Abschluss von Modul zwei wissen Sie, wie Sie flexibel auf Feedback und sich ändernde Umstände reagieren können, um den Erfolg Ihres Change-Projekts sicherzustellen. Durch die Entwicklung einer klaren Roadmap werden Sie in der Lage sein, Veränderungsprozesse zu strukturieren und die Meilensteine auf dem Weg zu Ihren Zielen zu identifizieren. Sie sind in der Lage, komplexe Change-Herausforderungen nicht nur zu bewältigen, sondern auch selbstbewusst und souverän durch den Veränderungsprozess zu navigieren.

Modul 3: Nachhaltig verankern

Ein besonders wichtiger Aspekt dieses Moduls ist die Sicherstellung der Umsetzung und den nachhaltigen Transfer des Gelernten in den Change-Alltag. Außerdem nehmen wir die Führung im Change in den Fokus. Sie lernen, wie Sie als Führungskraft oder ChangebegleiterIn Menschen durch den Wandel führen können. Sie erfahren, wie Sie Konflikte und Ambivalenzen bewältigen können und wie Sie sicherstellen, dass die Umsetzung nachhaltig gelingt. Zudem lernen Sie, mit Change-Kommunikation und Storytelling die Aufmerksamkeit zu lenken und durch Dialogformate die Beteiligung zu fördern.

Kernthemen in diesem Modul sind:

  • Psychoedukation für die  (unfreiwillige) Veränderung – menschliche Phänomene verstehen und begleiten
  • Führung / Beratung im System in Abgrenzung zu Führung /Beratung am System
  • Was löst Change in Menschen aus und womit haben wir es als Führungskraft und als externe Begleiter zu tun?
  • Rollen der Führungskraft im Change in der täglichen Umsetzung und wie können Berater und Coaches unterstützen
  • Führungsfallen im Change
  • Widerstand und Konflikte aus systemischer Sicht – Wert, Umgang, Utilisation und Regulation
  • Grundlegende Prinzipien der Change Kommunikation – Best Practices & Worst Practices
  • Storytelling – warum und wann nicht / die narrative Intelligenz der Organsiation nutzen
  • C-Level-Kommunikation im Change gestalten

Nach Abschluss von Modul drei werden Sie nicht nur die Werkzeuge und Techniken beherrschen, um Veränderungen zu bewältigen, sondern auch in der Lage sein, Ihre eigene Wirksamkeit als ChangebegleiterIn zu steigern. Sie wissen, wie Sie künftig zielführend mit Konflikten, Widerständen und Ambivalenzen im Change umgehen. Sie haben Strategien kennengelernt, die sicherstellen, dass Veränderungen nicht nur vorübergehend wirksam sind, sondern langfristig in der Organisationskultur verankert werden.

Modul 4: Wirksam werden

Im vierten Modul legen wir den Schwerpunkt auf die förderliche Haltung und das Mindset in der Change-Begleitung.  Wir werden gemeinsam erforschen, wie Ihre eigene Einstellung den Veränderungsprozess beeinflusst und wie Sie diese bewusst gestalten können, um eine positive und konstruktive Atmosphäre zu schaffen. Sie werden die Rolle und den Wert von Coaching im Change kennenlernen und Sicherheit in Unsicherheit gewinnen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihren individuellen Stil als Changebegleiter weiterzuentwickeln und ein Praxiskonzept für Ihre eigenen Change-Vorhaben zu erstellen.

Abschließend werden Sie dabei unterstützt, Ihren individuellen Stil als ChangebegleiterIn zu entwickeln. Wir glauben daran, dass jeder seine eigene einzigartige Art hat, Veränderungen zu gestalten, und wir helfen Ihnen, diese Stärken zu erkennen und effektiv einzusetzen.

Kernthemen in diesem Modul sind:

  • Was macht einen „guten“ Change Manager aus
  • Förderliche Haltungen im Change
  • Neurosystemische Qualitäten für gelungenen und wirksamen Change
  • Die Kunst der Beobachtung als Schlüsselkompetenz
  • Das Prinzip „Posttraumatisches Wachstum“ aus der Positiven Psychologie kennen und nutzen
  • Erfolgsfaktor Coaching und Beratung im Change und die Do’s & Dont’s bei der Einbindung externer Ressourcen
  • Weitere Tools & Interventionen für spezielle Anlässe (Bsp. Großgruppen-Moderationen)
  • Feed-Forward zum individuellen Beratungsstil
  • Als BeraterIn in Aktion: Praxis-Konzept erarbeiten und vorstellen

Nach Abschluss dieses Moduls werden Sie nicht nur über umfassende Kenntnisse im Change-Management verfügen, sondern auch die Werkzeuge und Techniken beherrschen, um Veränderungen nachhaltig in Ihrer Organisation zu verankern. Sie sind nun bereit, die Zukunft Ihrer Organisation aktiv zu gestalten und nachhaltig zu verändern!

Systemische Change-Ausbildung mit Cary Buraty & Sylvia Wörner

17. September 2024 bis 28. April 2025

Newsletter