Gemeinsam Lernen

von | 11/02/2021 | Campus Einblicke

Ausbildungsteilnehmer coachen Studierende der Hochschule Augsburg

Neue Kooperation zwischen Campus am See und dem gP Primus-Netzwerk der Hochschule Augsburg

Voneinander lernen und miteinander wachsen – das möchten wir am Campus am See ermöglichen und deshalb passt unsere neue Kooperation mit der Hochschule Augsburg so gut zu uns. Im Februar startet die Zusammenarbeit mit dem gP Primus-Netzwerk, einem Förderprogramm für besonders engagierte und begabte Studierende der Hochschule Augsburg.

Künftig können die Mitglieder des Netzwerks im Rahmen von Probe-Coachings von den Ausbildungsteilnehmer*innen des Campus am See begleitet und in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert werden. Für unsere angehenden Coaches entsteht so eine tolle Gelegenheit schon während der Ausbildung Praxiserfahrungen zu gewinnen und ihr Netzwerk zu erweitern.

Innerhalb des gP Primus-Programmes begleiten unter anderem gefragte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft Studierende und fördern diese individuell in ihrer Entwicklung. Das Coaching-Angebot in Kooperation mit dem Campus am See ist nun ein zusätzliches flankierendes Angebot für die Teilnehmer des Programms.

Professioneller Matching-Prozess bringt Coaches und Studierende zusammen

Der erste Durchgang des gP Coaching-Programms startet ab Februar 2021 und wird fachlich vom Programmleiter gP Mentoring & gP Primus und Cary Buraty, der Gründerin des Campus am See, begleitet. Über ein Matching-Verfahren werden Coaches und Teilnehmer*innen entsprechend ihrer Vorstellungen und Schwerpunkte zusammengebracht. Die individuelle Zusammenarbeit in den Coachings gestalten die Coaches mit dem jeweiligen Teilnehmer selbst. Die Coachings können als persönliche Treffen oder auch per Videokonferenz oder Telefon stattfinden.

Ergänzende Informationen für interessierte Studierende

Systemisches Coaching verstehen wir als eine ressourcenaktivierende und lösungsorientierte Begleitung von Menschen, mit dem Ziel, autonome und tragfähige Lösungsprozesse zu entwickeln. Die Coachees selbst, mit ihrem ganz individuellen Erleben, ihrer Umwelt, ihren Werten und Bedürfnissen, Fähigkeiten, Kompetenzen und Glaubenssätzen entscheiden darüber, welche Veränderungen, Ziele und Lösungen im gemeinsamen Prozess verfolgt werden sollen.

Systemische Coaches sind Sparringspartner, Prozessbegleiter und Sortier- und Reflektionshilfe, indem sie zuhören, den Rahmen für ein vertrauensvolles Miteinander schaffen und halten, ihr fachliches Wissen anbieten und gleichzeitig Verantwortung für den Prozess übernehmen.

Systemisches Coaching kann dabei für den Coachee in überschaubarer Zeit tiefgreifende Veränderung durch kontinuierliche Reflexion und Arbeit an sich selbst ermöglichen.

Beispielhafte Coaching-Anlässe:

  • Persönlichkeitsentwicklung bzw. persönliches Wachstum
  • Konflikte im Innen und Außen lösen
  • Krisenbewältigung
  • Klarheit schaffen
  • Innere Potenziale freilegen und nutzbar machen
  • Veränderungsprozesse evaluieren und umsetzen
  • Stärken stärken und (vermeintliche) Schwächen schwächen
  • Persönliche sowie berufliche Ziele finden, definieren und in die Umsetzung bringen
  • Arbeit an ausgedienten Glaubenssätzen und ungeliebten Verhaltensmustern
  • Alles darüber hinaus und dazwischen…

Newsletter

Der Coaching-Newsletter des Campus am See. Wertvolle Informationen aus der Coaching-Welt, alle Neuigkeiten rund um den Campus am See, Tipps und Impulse von unserem Trainer-Team direkt per E-Mail.

Newsletter